Mehrphasenkreislauf

Aufbau des Sloshing-Prüfstands. (1) Rotationseinheit, (2) Drucksensoren, (3) Kamera

Dieses Prüfstandssystem dient der Untersuchung des Zweiphasenverhaltens in durchströmten und bewegten Kfz-Kühlkreislaufbehältern und besteht aus zwei unabhängig voneinander nutzbaren Prüfständen. Zum einen kann an einem realen Kfz-Kühlkreislauf ein grundlegender Einblick in die Mechanismen und Wechselwirkungen des Lufteintrags gewonnen werden. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, die untersuchten Behälter an einem zweiten Prüfstand mittels einer Rotationseinheit der Firma ISEL um eine horizontale Achse zu schwenken (Sloshing). Die Schwenkprofile können über das Softwaretool ProNC oder auch über LabVIEW vorgegeben werden, sodass auch komplexere Winkelverläufe mit einer hohen Wiederholbarkeit durchgeführt werden können. Weiterhin ist es möglich, den Tank während des Schwenkens zu durchströmen, sodass auch der Lufteintrag bei Bewegung untersucht werden kann. Hier können Druckeinschläge an den Tankwänden, Volumenströme und Gasanteile in den Leitungen gemessen werden. Weiterhin können bei transparenten Tanks mithilfe eines CW-Laser, einer Lichtschnittoptik und einer mit dem Tank mitbewegten Kamera Gaseinschlüsse in verschiedenen Tankebenen untersucht werden.

Realistischer Sportwagen-Kühlkreislauf.
Acrylglastank mit Lichtschnittebene zur Untersuchung der Oberflächenlage und Polyamid-Tracerpartikeln zur Bestimmung des Geschwindigkeitsfeldes.