Willkommen am Lehrstuhl Strömungsmaschinen

Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr.-Ing. Frank-Hendrik Wurm

Der Lehrstuhl Strömungsmaschinen der Universität Rostock war seit dem Jahr 2001 unbesetzt und wurde zum 01.10.2010 neu besetzt. Seit der Neugründung befindet sich der Lehrstuhl kontinuierlich im Aufbau und beschäftigt gegenwärtig zwölf wissenschaftliche Mitarbeiter.  

Die Forschungsarbeiten am Lehrstuhl Strömungsmaschinen behandeln sowohl theoretisch-numerische als auch experimentelle Themen. Anwendungsbezogene Schwerpunkte sind die Untersuchung und Optimierung von strömungsmechanischen, akustischen und thermodynamischen Vorgängen in Strömungsmaschinen.

Die Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls richten sich an Studenten des Bachelorstudiengangs Maschinenbau und der Masterstudiengänge Maschinenbau, Schiffs- und Meerestechnik und Mechatronik.

Aktuelles

Blood Damage Workshop 2019

Der Lehrstuhl für Strömungsmaschinen hat am 29. und 30. August 2019 zum International Workshop of Flow-Induced Blood Damage in Rotating Systems geladen. Es waren zwei erfolgreiche Tage, gefüllt mit spannenden Vorträgen und Diskussionen rumd um das Thema der Blutschädigung in Ventricular Assist Devices. Die Hauptmotivation des BDW2019 war es, ein Forum für tiefgreifende Diskussionen zu diesem hochkomplexen Thema bereitzustellen, in dem nicht nur Fortschritte, sondern auch Probleme angesprochen werden können. Gerade die offenen Fragen rund um die Schädigungsvorhersage warten seit Jahren auf eine umfassende Antwort und der Lehrstuhl möchte mit dem Workshop dazu beitragen, die Community noch weiter zusammen und hin zur Beantwortung der Fragen zu führen.

Die erste Ausgabe des Workshops wurde von den Teilnehmern sehr gut aufgenommen und es wurde beschlossen, mit einer zweiten Ausgabe in 2020 an den Erfolg anzuknüpfen. Dazu werden wir Anfang 2020 Informationen auf dieser Website und auf www.bdw2019.org veröffentlichen. Wir freuen uns auf Sie im Sommer in Rostock!